Donnerstag, 22. September 2011

[Top Ten Thursday] #13 “Eure 10 ältesten SUB-Leichen”

   8 comments     
categories: 

Diese Woche möchte Alice, dass wir die Bücher vorstellen, die wir bisher mit der größten Missachtung gestraft haben, die einem Buch zuteil werden kann:

“Eure 10 ältesten SUB-Leichen”


Eine "Top Ten" wird - oder besser kann - es diese Woche bei mir nicht geben. Denn ich habe lediglich drei Bücher auf meinem SuB (= Stapel ungelesener Bücher), die dort schon länger als ein halbes Jahr wohnen. Alle anderen SuB-Leichen habe ich mit der Zeit entweder gelesen oder aber einfach aussortiert (getauscht, verschenkt ... ). Deshalb gibt es heute von mir die *trommelwirbel* ;) "Top Drei" und zugleich einzigen SuB-Leichen: 

  1. Reif Larsen - Die Karte meiner Träume: Dieses Buch habe ich irgendwann einmal geschenkt bekommen. Doch kann kam immer ein anderes Buch dazwischen, das ich lieber lesen wollte. Und daran wird sich wohl so schnell auch nichts ändern. :( Armes Ding...
  2. Tad Williams - Otherland: Den ersten Teil habe ich bereits gelesen und fand ihn auch klasse. Doch ich habe schon seit einer geraumen Weile keine richtige Lust mehr auf solche dicken 1000-Seiten-Wälzer ... Dass "Otherland" eine Serie aus insgesamt vier solch dicken Bücher ist, macht die Sache auch nicht leichter.
  3. Tad Williams - Shadow March - Die Grenze: Dasselbe Phänomen wie bei "Otherland", nur dass ich hier noch nicht einmal den ersten Band gelesen habe. Aber als ich das Buch gekauft habe, befand ich mich gerade im Schnäppchen-Fieber und konnte einfach nicht nein sagen.  

Das Thema für Donnerstag, den 29.09.2011
„10 Buchreihen, bei denen ihr sehnsüchtig auf die Fortsetzung wartet


Und welches sind eure 10 ältesten SUB-Leichen? :)

Kommentare :

  1. Also ich hab da so ein paar Bücher, die schon seit Ewigkeiten bei mir im Regal schlummern: z. Bsp. die Autobiographie von Bill Clinton (2 Bände auf Englisch) und Rausch von John Griesemer. Da sind noch ein paar mehr... leider. Muss den Stapel wirklich mal aufarbeiten!
    Vielen Dank für den Tipp mit den Känguru Chroniken! Hab mir das Buch gleich mal in unserer Bibliothek "gewünscht"!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich diese Woche das erste Mal am Top Ten Thursday versucht und durchforste nun die Blogs der anderen ttt-Teilnehmer. Bin sehr gespannt, was bei anderen so im Regal verstaubt ;-)
    Und wow, du hast nur DREI ungelesene Bücher, die länger als ein halbes Jahr bei dir im Regal stehen. Hut ab! Da müsste ich mir mal ein Vorbild nehmen :-)

    AntwortenLöschen
  3. nur 3 bücher auf dem sub ?? wahnsinn :D voll hammer! na die packst ja sicher auch bald!

    lg july

    AntwortenLöschen
  4. Ah :) Nur 3 Bücher- wirklich genail! Das wünsche ich mir auch :D

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  5. Ui - 3 Bücher. Nicht schlecht! "Die Karte meiner Träume" hab ich auch mal gelesen, fand ich sehr gut, aber stimmt schon, man muss sich ein bisschen Zeit für das Buch nehmen.
    Lg, muselmu

    AntwortenLöschen
  6. Du hast nur 3 Bücher auf dem SUB. WOW gibt es so was noch ;-)

    AntwortenLöschen
  7. @ALL: 3 Bücher auf dem SuB sind zwar mein Ziel, aber zur Zeit sind's dann doch noch knapp 20 Bücher auf dem SuB :)
    Von denen befinden sich aber fast alle erst seit kurzem dort. Deshalb kann man da ja nicht von "SuB-Leichen" sprechen. Wirkliche Leichen sind ja nur die Bücher, die schon lange, lange Zeit dort verbringen mussten. Und davon hab ich halt nur 3. ;)
    Ich miste nämlich schon seit einer Weile von Zeit zu Zeit konsequent meinen SuB aus und verschenke oder verkaufe die Bücher, die ich wahrscheinlich eh nicht mehr lesen werde. :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann dir nur empfehlen, "Die Karte meiner Träume" als Zweitbuch zu lesen. Es liest sich aufgrund des Inhalts und der Aufmachung irgendwie nicht so wie andere Bücher. Ich habe es damals wirklich viel am Tisch sitzend gelesen und darin geblättert. Und die Handlung ist auch nicht so kompliziert, dass man kein anderes Buch nebenher lesen kann.

    Liebe Grüße,

    Christine

    AntwortenLöschen