Samstag, 3. November 2012

[Buchvorstellung] Florian Langenscheidt - Langenscheidts Handbuch zum Glück

   No comments     
categories: 
Inhalt:
In diesem Buch beschäftigt sich der Autor Florian Langenscheidt mit der Frage nach dem Glück: Warum sind manche Menschen glücklicher als andere? Was hindert uns daran glücklich zu sein? Und was brauchen wir wirklich zum glücklich sein?

Eindruck:
Dieses "Handbuch" zum Glück ist in 24 Kapitel unterteilt, die unterschiedliche Bereiche des Glücks beleuchten. So nimmt sich der Autor nach und nach so gut wie jeden Bereich unseres Lebens vor: Die Arbeit, Gesundheit, Familie, Freunde, Liebe, unsere persönliche Einstellung dem Glück gegenüber und noch vieles mehr. Doch anstatt einer trockenen Aneinanderreihung von Fakten erwartet den Leser ein sehr persönliches, emotionales Buch. Denn jedes Kapitel wird durch einen zusätzlichen Abschnitt erweitert, der eine Episode aus Langenscheidts Leben erzählt. Dadurch wird einem ein detaillierter Einblick darin gewährt, wie es dem Autor gelungen ist, sein persönliches Glück zu finden. Diese Abschnitte waren für mich weitaus lehrreicher als ein Buch, das nur aus fundiertem Fachwissen besteht, je hätte sein können. Wobei nicht unerwähnt bleiben sollte, dass man beim Lesen deutlich merkt, dass Florian Langenscheidt sich mit dem Thema bestens auskennt und seine Aussagen auf über 30 Jahren "Glücks-Erfahrung" beruhen.

Zusätzlich zu diesen Abschnitten enthält das Buch noch zwei weitere Kategorien, die ich nicht erwartet, die mich aber umso mehr beeindruckt haben: Zum einen berichten berühmte Personen wie Veronika Ferres, Johannes B. Kerner und Doris Dörrie über ihre eigenen Glückmomente und -rituale. Zu erfahren, aus welchen Quellen andere Personen ihr Glück ziehen - und das hätten gar nicht unbedingt Berühmtheiten sein müssen - das hat mir an diesem Buch noch am besten gefallen. Vor allem hat es mich zum Nachdenken gebracht, welche verborgenen Glücksquellen in meinem Leben schlummern. Die zweite Kategorie nennt sich "Wenn sie mal wieder am Leben verzweifeln..." und beschreibt in wenigen kurzen Sätzen wie Menschen, die wirklich vom Schicksal gezeichnet wurden, es geschafft haben, nicht daran zu verzweifeln, sondern trotzdem glücklich zu werden. Was kann einem besser zeigen, wie glücklich man doch eigentlich ist, als die Tatsache, dass sogar Menschen, die echte Schicksalsschläge überwunden haben, wieder Freude am Leben empfinden können. 

Fazit:
Alle diese kleinen zusätzlichen Abschnitte heben das Buch meiner Meinung nach weit von der breiten Masse der "Glücks-"Ratgebern ab, machen es zu etwas ganz Besonderem und bringen den Leser (zumindest mich) dazu, tatsächlich über sein Leben und seine eigenen Glücksmomente nachzudenken und so letzten Endes zu einem glücklicheren Leben beizutragen. Somit kann ich dieses Buch auch bedenkenlos jedem empfehlen und ans Herz legen, der sich mit diesem Thema auseinandersetzen möchte.


Verlag: Heyne Verlag
Taschenbuch: 264 Seiten
ISBN-13: 978-3453186132


Ich danke dem Verlag "Heyne" und "Blogg dein Buch" für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Zum Kaufen hier klicken!

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen