Donnerstag, 5. Januar 2017

[Leseeindruck] Kerstin Gier - Silber: Das zweite Buch der Träume

   4 comments     
categories: 
"Silber: Das zweite Buch der Träume" ist - wie der Name schon vermuten lässt - der zweite Teil der Silber-Trilogie und hat mich nach dem grandiosen Auftakt im ersten Teil leider etwas enttäuscht.

Zwar konnte mich Kerstin Gier wie gewohnt mit ihrer Situationskomik begeistern. So werden zum Beispiel die mitunter schwierigen Beziehungen der neuen Patchwork-Familie sehr humorvoll beschrieben. Doch wurde ich das Gefühl nicht los, dass dieses Buch eher ein Lückenfüller ist. Die Geschichte dümpelt vor sich hin, neue Erkenntnisse gibt es kaum, ein roter Faden ist einfach nicht erkennbar und erst zum Ende hin beginnt ein leichter Spannungsaufbau.

Zudem frage ich mich, ob ich überhaupt noch zur Zielgruppe gehöre. Denn Livs Handlungen (man denke nur an Mr. Snuggels) empfand ich an einigen Stellen doch als sehr kindisch. Dieses Problem hatte ich mit der Edelstein-Trilogie nicht. Diese drei Bücher habe ich in ausnehmend guter Erinnerung.

Ich hoffe jetzt einfach, dass mich der dritte Teil der Silber-Trilogie nach diesem etwas mauen Zwischenspiel wieder mehr von sich überzeugen kann.

Kommentare :

  1. Mir ging es ähnlich wie dir: Silber ist wesentlich kindischer als die Edelstein-Trilogie. Dabei wurden die Bücher lustigerweise genau andersherum vermarktet.

    Übrigens befürchte ich, dass dir Band 3 noch schlechter gefallen wird. Zumindest ich fand es den schlechtesten Teil der Reihe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das beruhigt mich ein bisschen, dass es dir ähnlich ging! So schnell konnte sich mein Büchergeschmack ja eigentlich auch nicht ändern ... Bei der Edelstein-Trilogie fand ich den dritten Teil allerdings auch am schwächsten. Na mal abwarten. Ich wollte jetzt erst mal ein paar andere Bücher „dazwischen schieben“ und mich dann mit etwas Abstand an den dritten Teil "wagen".

      Im Übrigen denke ich, dass ich in Zukunft vor einem Buchkauf wieder öfters die Blogs meines Vertrauens aufsuchen sollte. Das hat mich früher schon sehr gut beraten und hätte mich bei der Silber-Trilogie zumindest vorgewarnt. ;)

      Schön von dir zu lesen :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi!
    Ich kann dir da auch nur zustimmen. Die "Silber"-Reihe hat mich bei Weitem nicht so überzeugt, wie die "Rubinrot"-Reihe. Die habe ich sogar mehrmals gelesen und ich finde sie jedes Mal wieder klasse! Kerstin Gier hat auf jeden Fall viel Potenzial und ich hoffe, dass ihre nächste Reihe wieder so gut wie die Edelstein-Trilogie wird.
    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich auch, dass die nächste Reihe wieder genauso umwerfend wird wie die Edelstein-Trilogie! :) Ihre anderen Bücher, z.B. die Mütter-Mafia-Reihe, habe ich übrigens auch sehr gerne gelesen.
      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen